Finde dein

Kölsches Jemös!

Regionale Märkte in Köln

Welche Läden findest Du auf dieser Karte?

Auf der Karte sind vor allem Einkaufsmöglichkeiten eingetragen, die Regionalität fördern und gewährleisten, aber auch Unverpackt-Läden oder ökologische Bäckereien. Unterteilt sind diese in drei Kategorien:

  • Grün: Geschäfte
  • Rot: Märkte
  • Blau: Höfe

Zusätzlich dazu findest du durch einen Klick auf ein Fähnchen alle Kontaktdaten heraus, sowie ob das Angebot/ Teile des Angebotes

  • Vegan
  • BIO
  • Regional
  • Saisonal
  • Unverpackt sind oder
  • Backwaren enthalten.

Warum möchten wir dabei helfen, dass Du regionaler, biologischer oder unverpackter einkaufen kannst?

Da gibt es einige Gründe! Tatsächliche Regionalität zeichnet sich durch kurze bis gar keine Transportwege aus und schont dadurch das Klima. Saisonalität bedeutet weniger Anbau in Gewächshäusern oder eingeflogene Produkte. Biologischer Anbau ist umwelt- und klimafreundlicher als konventioneller Anbau. Und unverpackt kaufen unter diesen Kriterien bedeutet auch noch das Einsparen von Umverpackungen und in vielen Fällen Plastikverpackungen, sodass weniger Erdöl gebraucht wird.

All das sind unsere Welt-Verbesserer-Gründe für diese Form des Einkaufens. Dazu kommt aber noch der simple Fakt, dass regionale biologische Ware, am besten direkt von Landwirt*innen, frischer ist und durch Geschmack überzeugt. Außerdem ist uns das Herstellen eines Kontaktes zwischen Produzent*innen und Konsument*innen wichtig und was gibt es Schöneres, als Landwirt*innen in deinem Veedel auf dem Wochenmarkt kennen zu lernen und lokale Landwirtschaft zu unterstützen?

Wer steckt dahinter?

Wir sind eine kleine Gruppe von Studierenden der Universität Köln, die in Kooperation mit dem Ernährungsrat diese Kampagne entwickelt haben. Es ging darum, regionale Einkaufsmöglichkeiten zu vermarkten und Produzent*innen und Konsument*innen zusammen zu bringen. Wir Studierende haben unseren persönlichen Eindruck mitgebracht, dass viele Menschen sich besser ernähren und nachhaltiger einkaufen möchten, es im Alltag aber oft an der Praktikabilität scheitert. Schließlich ist das Umgewöhnen unseres Einkaufsverhaltens anfangs aufwendig und zeitintensiv. Wir möchten genau dort mit unterstützen und die Zeit, die für die Informationssuche benötigt wäre, deutlich verkürzen. Diese Karte soll ein Hilfs-Tool für alle Interessierten im Alltag sein. Denn ein kleiner Schritt von vielen ist ein großer Schritt gemeinsam.

Dein Laden fehlt auf unserer Karte?

Diese Seite ist Teil einer Kampagne, die von Studierenden der Universität zu Köln in Rahmen vom Service Learning des ProfessionalCenters entwickelt worden ist. Die Kampagne wurde mit freundlicher Unterstützung des Ford Motor Company Fund umgesetzt.