Studentische Hilfskraft als Projektassistenz (m/w/d)  für den Ernährungsrat Köln und Umgebung gesucht 

Der Verein Taste of Heimat sucht zum 1.2.2020 administrative und organisatorische Unterstützung bei der Umsetzung von öffentlich geförderten Projekten.

Umfang: 16 h / Woche, ab dem 1.2.2020 bis zum 31.01.2021. Eine Verlängerung ist angestrebt, aber abhängig von der Finanzierung.

Arbeitszeiten: flexibel, teilweise Teilnahme an Sitzungen in den Abendstunden.

Arbeitsort: das Büro liegt in der Kölner Innenstadt.

Vergütung: etwa 800€ brutto / Monat, richtet sich nach Förderbewilligung

 

Aufgaben:

  • Unterstützung bei der Veranstaltungslogistik (Arbeitstreffen, Großveranstaltungen)
  • Öffentlichkeitsarbeit: Pflege der Websites, des Instagram-Accounts und der FB-Seite „Ernährungsrat für Köln und Umgebung“, Newsletter und Pressemitteilungen aufsetzen und verschicken
  • Anfertigung von Sitzungsprotokollen
  • Pflege von Adress- und Mailinglisten in verschiedenen Systemen
  • Unterstützung der Projektadministration und -dokumentation, Monitoring für Projektbudgets

 

Was wir suchen:

  • selbständiges Arbeiten, gutes Organisationsvermögen, hohe Verlässlichkeit
  • ausgeprägte Affinität zu sozialen Medien
  • Teamfähigkeit
  • Erfahrung mit Microsoft Office Paket, WordPress, Newslettern, Sozialen Medien
  • Bereitschaft, sich in neue Abläufe einzuarbeiten

 

Warum es spannend ist, bei uns mitzuarbeiten:

  • Einblick in einen der ersten Ernährungsräte im deutschsprachigen Raum und dessen Entwicklung, interessant für Menschen mit Interesse an verschiedensten Themen wie
    • nachhaltige Ernährung,
    • soziale Innovation,
    • Multi-Stakeholder-Plattformen,
    • Entstehen neuer Organisationsstrukturen,
    • partizipative Stadtentwicklung,
    • urbanes Gärtnern
  • Einführung in verschiedene Aspekte der Projektadministration
  • Vernetzungsmöglichkeiten
  • Nettes Team

 

Bewerbungsschluss ist der 31. Dezember 2019. Bewerbungen mit max. 5 MB bitte an info@ernaehrungsrat.koeln

Die Bewerbungsgespräche werden voraussichtlich zwischen dem 6. und 10. Januar 2020 stattfinden.